The Dead Daisies

Popkultur // Artikel vom 18.07.2018

The Dead Daisies

Das einzig Beständige bei der Hardrock-Supergroup war von Gründung an die Veränderung und Gitarrist David Lowy.

Aufgrund der Besetzungswechsel kam man lange Zeit nicht über den Projektcharakter hinaus; seit Drummer Deen Castronovo an Bord ist (2017), existiert ein echtes Bandgefüge.

Mit dem vierten Studioalbum „Burn It Down“ bietet das aus Doug Aldrich (Whitesnake, Dio), John Corabi (Mötley Crüe), Marco Mendoza (Whitesnake, Thin Lizzy), Castronovo (Journey) und Lowy bestehende All-Star-Quintett satten Old-School-Hardrock, der auch für Heavy Metal, Melodic Rock und Blues zugänglich ist. -pat

Mi, 18.7., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2018

Wer an Jazzgitarristen denkt, kommt an Pat Metheny nicht vorbei.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Das HC-Schwester-Festival des ausverkauften „Knock Out“ vereint angesagteste Acts der modernen Metal- und Hardcore-Szene.