The Flatliners

Popkultur // Artikel vom 19.11.2013

Das Besondere an den vier Kanadiern ist nicht nur ihr Wandel vom Ska-Punk zu lupenreinen Melodic Punkrockern.

Sondern auch ihre für das Genre eher seltenen, klugen Texte ohne die Dauerthemen „feiern“ und „traurig sein“. Auf dem vierten Album „Dead Language“ tummeln sich neben superansteckenden Hymnen à la NOFX auch unkitschige Midtempo-Songs und ruhigere Töne. Live mit Sicherheit etwas randaliger. Unbedingt mitnehmen, bevor der große Durchbruch gelingt! -swi

Di, 19.11., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.