The Gathering

Popkultur // Artikel vom 26.01.2010

Trip Rock nennen The Gathering ihren Stil.

Ob sich die Holländer dabei auf die sphärischen Elemente ihrer Musik oder die 20 Jahre dauernde Reise durch die Genres beziehen, ist nicht ganz klar. 1991 debütierten sie als Death-Metal-Band, später experimentierte man mit Gothic- und Psychedelic-Elementen.

Nun ist man über Alternative- und Postrock fast schon bei feinsinnig atmosphärischem Pop angelangt – darüber hinaus hat die norwegische Octavia-Sperati-Frontfrau Silje Wergeland das Mikro übernommen. Wenn das mal kein Trip ist! -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.