The Monsters

Popkultur // Artikel vom 16.11.2012

Ein Höllenspektakel haut einem die Berner Trashrockcombo um Voodoo-Rhythm-Labelchef Beat Man um die Ohren.

Wo andere Bands ihre Gitarren verzerren, versengen die Monsters geradezu ihren fuzzy One-Riff-Sound. Wo sich andere Sänger überschlagen, scheint Beat Mans antreibendes Organ zu explodieren.

Mit pumpendem Bass und rumpelndem Schlagzeug klingt das Ganze wie eine 2x200 Watt röhrenverstärkte alte Rowenta, aus der irgendeine tiefschwarze Garage-to-go-Essenz herausperlt – die spinnen, die Schweizer. -swi

Fr, 16.11., 22 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...