The Night Of The Drums

Popkultur // Artikel vom 06.06.2012

Die Extra-Ausgabe der „Rhythm & Blues“-Reihe bietet zwei Paukenschläger von ganz unterschiedlichem Format auf.

Ralf Heinrich, künstlerischer Leiter und selbst Schlagzeuger, präsentiert mit dem mehrfach zum „Jazz-Drummer des Jahres“ gekürten Schweizer Charly Antolini den Großmeister der Bassdrum, Wirbel, schnellen Rhythmen und Megatempi.

Eine ganz neue Art von perkussiver Ausdrucksweise hat dagegen der aus der Berliner HipHop-Szene stammende Mando perfektioniert: Als Human Beat Boxer erzeugt er Drums und Percussion allein kraft seiner Stimme.

Die setzt Soleil Niklasson ausdrucksstark für Jazz, Soul und Gospel ein und mit Stevie Woods steht ihr ein waschechter Rhythm’n’ Blues-Sänger zur Seite. Dazu entfacht Saxofonist Stefan Abel, in den vergangenen Jahren mit Roger Cicero auf Tournee, ein Feuerwerk an furiosen Soli. The Voyagers komplettieren swingend die „Night Of The Drums“. -pat

Mi, 6.6., 20 Uhr, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.