The Shin & Maia Baratashvili

Popkultur // Artikel vom 18.02.2010

Bereits beim „Zeltival“ 2009 ließen es The Shin ordentlich krachen.

Sie zelebrieren die musikalische Vielfalt der Schwarzmeer-Region, die sie mit quirligen Klängen aus aller Welt und Querverweisen auf die europäische Jazztradition verbinden.

Fusion im besten Wortsinn also. Unterstützt werden die Exil-Georgier und Gewinner des „Creole“-Bundeswettbewerbes von Sängerin Maia Baratashvili, die sonst unter anderem mit dem Tiflis Jazz Orchester und dem staatlichen Sinfonieorchester Georgiens unterwegs ist. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL