The Shin

Popkultur // Artikel vom 07.12.2010

In Georgien sind die beiden Frontmänner der Ethno-Jazzer Legenden.

Mit Mamuka Gaganidze (Percussion) bilden Zaza Miminoshvili (Gitarren, Panduri, Gesang) und Zurab Gagnidze (Bass) The Shin. Ihre kaukasische Polyphonie reichern sie mit Jazz, Rock, Bossa Nova und Flamenco an. -pat

Do, 9.12., 20.30 Uhr, Kaufmanns Schlachthof, Bruchsal
www.kaufmanns-schlachthof.de
www.theshin.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.