The Whiskey Daredevils

Popkultur // Artikel vom 28.09.2018

Als Cowslingers zählten sie während der späten 90ern zu den prominentesten Bands in der Garage- und Trash-Rock-Szene.

Seit 2004 haben sich Greg Miller (Gesang) und Leo P. Love (Schlagzeug) mit Gitarrist Gary Siperko und Bassist Sugar Wildman als Whiskey Daredevils um einen catchy Sound verdient gemacht, der zuletzt auf „Nashville Surprise“ klassischen Country und Americana, Punkrock und 60er-Jahre-Garage gleichermaßen einfängt. -pat

Fr, 28.9., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.