Thees Uhlmann & Band

Popkultur // Artikel vom 09.03.2014

Als Sänger einer deutschen Popband mit Ecken und Kanten, die aus einem unverkrampften Blickwinkel heraus trotz einiger Gefühlsduseleien sowohl musikalisch als auch textlich Substanz hatte, wurde er berühmt.

Auf seinem mittlerweile zweiten Soloalbum ist nicht mehr viel übrig von alter Großartigkeit, wenngleich „#2“ seinem Chartsanspruch gemäß schick produziert ist, bunt instrumentiert wurde und unter dem Strich gefällig daherkommt.

Vielleicht ist live ja etwas von der Ruppigkeit und alten Leidenschaft geblieben, von der man die ganze Nacht singen konnte... -swi

So, 9.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.