Thees Uhlmann & Band

Popkultur // Artikel vom 09.03.2014

Als Sänger einer deutschen Popband mit Ecken und Kanten, die aus einem unverkrampften Blickwinkel heraus trotz einiger Gefühlsduseleien sowohl musikalisch als auch textlich Substanz hatte, wurde er berühmt.

Auf seinem mittlerweile zweiten Soloalbum ist nicht mehr viel übrig von alter Großartigkeit, wenngleich „#2“ seinem Chartsanspruch gemäß schick produziert ist, bunt instrumentiert wurde und unter dem Strich gefällig daherkommt.

Vielleicht ist live ja etwas von der Ruppigkeit und alten Leidenschaft geblieben, von der man die ganze Nacht singen konnte... -swi

So, 9.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...