Thees Uhlmann & Band

Popkultur // Artikel vom 09.03.2014

Als Sänger einer deutschen Popband mit Ecken und Kanten, die aus einem unverkrampften Blickwinkel heraus trotz einiger Gefühlsduseleien sowohl musikalisch als auch textlich Substanz hatte, wurde er berühmt.

Auf seinem mittlerweile zweiten Soloalbum ist nicht mehr viel übrig von alter Großartigkeit, wenngleich „#2“ seinem Chartsanspruch gemäß schick produziert ist, bunt instrumentiert wurde und unter dem Strich gefällig daherkommt.

Vielleicht ist live ja etwas von der Ruppigkeit und alten Leidenschaft geblieben, von der man die ganze Nacht singen konnte... -swi

So, 9.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...