Themis

Popkultur // Artikel vom 23.03.2019

Themis (Foto: Nicki Spörle)

Themis Theodoridis aus Stuttgart hat es auf die düstere Seite der Popmusik verschlagen.

Klanglich erinnern die emotionalen Songs an Lana Del Rey, Chris Isaak oder Chelsea Wolfe, wenn der Mittzwanziger wie in seinem Albumvorboten „Delirium“ Ängste, innere Konflikte und Selbstfindung über intime Lyrics, minimalistische Instrumentierung und melancholisch-verhallte Vocals ausdrückt. -pat

Sa, 23.3., 20.30 Uhr, Café Nun, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2019

Mit seinem sattem Sound aus Dancehall, Latin und Reggae gehört das Deutsch-Schweizer Kollektiv zu den Vorzeigekünstlern der hiesigen Offbeat-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2019

Miu hat ihr aktuelles Doppel-Album „Modern Retro Soul“ genannt.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2019

Wurde auch mal wieder Zeit fürs Rock, Metal, Punk, Pop, Jazz und Blues in einen Topf werfende „New Wave Of German Noiserock“-Duo!





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.





Popkultur // Tagestipp vom 15.10.2019

Bis auf den „Kollektiv Liebe“-DJ Abend am Sa, 19.10. mit Deep House/Downtempo und Musik von Daniel Steinfels/Der letzte Zwilling/G-Raf sowie dem introspektiven Abend mit experimenteller Elektronik aus der Nil- Records-Ecke am Mo, 21.10., 20 Uhr, mit Petrolio und Lintu widmet sich das P8 zum Saisonstart vertiefend Metal, Hardcore und Postpunk.