Themis

Popkultur // Artikel vom 23.03.2019

Themis Theodoridis aus Stuttgart hat es auf die düstere Seite der Popmusik verschlagen.

Klanglich erinnern die emotionalen Songs an Lana Del Rey, Chris Isaak oder Chelsea Wolfe, wenn der Mittzwanziger wie in seinem Albumvorboten „Delirium“ Ängste, innere Konflikte und Selbstfindung über intime Lyrics, minimalistische Instrumentierung und melancholisch-verhallte Vocals ausdrückt. -pat

Sa, 23.3., 20.30 Uhr, Café Nun, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.