They Might Be Stars & Bandpusher

Popkultur // Artikel vom 19.12.2014

Einmal im Monat regiert der Konjunktiv im Substage.

Am Fr, 19.12. spielen beim „They Might Be Stars“ die Pennysurfers (Punkrock/Eppingen), Runaway Lights (Progressive Rock/Karlsruhe) und Klarmann (Punkrock/Pforzheim); am Fr, 16.1. zeigen die früher unter Sunbörn und Quicksand auftretenden Palm Valley (Alternative Rock/Karlsruhe), Sinneswerk (Alternative Deutschrock/Karlsruhe) und Kaptain Kaizen (Punkrock) aus dem Vier-Städte-Eck Homburg-Karlsruhe-Landau-Mannheim, was sie auf dem Kasten haben. Beginn: jeweils 21 Uhr.

Noch mehr Nachwuchskräfte gibt’s beim „Bandpusher-Festival“ (Sa, 24.1., 19.30 Uhr), dem Coaching-Programm des Karlsruher Popnetzes, zu hören. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.