„They Might Be Stars“-Festival

Popkultur // Artikel vom 21.04.2012

Der 60s-lastige Indiepop der Gernsbacher Empty Beauty (Foto) perlt so frühlingshaft und unbeschwert aus den Boxen, dass man sich am liebsten direkt aufs Rad schwingen möchte, um sich auf dem schnellsten Weg in den Park zu begeben.

Live geht’s etwas rockiger zur Sache, wie sie u.A. beim Fest bewiesen haben, wo auch Sonic Avalanche schon gespielt haben.

Deren Soundmix aus Indierock und Alternative erinnert an Genregrößen wie Incubus. Funky Gitarren und vertrackte Drums nehmen sich dabei mit klaren Gesangslinien Zeit zur Entfaltung. Schließlich noch Heisskalt aus Stuttgart, die zwischen ihre Fixpunkte Hamburger Schule und Punkrock einen Synthie platziert haben. -swi

Sa, 21.4., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Dead Lovers

Popkultur // Artikel vom 20.09.2017

Am Vintage-Equipment allein liegt es bestimmt nicht.

>   mehr lesen...




Keston Cobblers’ Club

Popkultur // Artikel vom 19.09.2017

Benannt ist das Quintett um die Geschwister Matthew und Julia Lowe nach einem geigenden Schuster aus dem 18. Jahrhundert, der der Legende nach die Gäste einer Londoner Taverne so tanzwütig gemacht hat, dass ihm sein stetes Auskommen sicher war.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ella Fitzgerald

Popkultur // Artikel vom 18.09.2017

Im April wäre sie 100 Jahre alt geworden, die First Lady Of Song.

>   mehr lesen...




Nils Wülker

Popkultur // Artikel vom 17.09.2017

Jazz und Hip-Hop tänzeln immer wieder gerne umeinander rum.

>   mehr lesen...




47 Soul

Popkultur // Artikel vom 17.09.2017

Die beiden von mir ausgesuchten Omar-­Souleyman-Tracks „Khayen“ und „Ya Boul Habar“ vom neuen Album „From Syria With Love“ eignen sich nicht so arg zum Autofahren.

>   mehr lesen...




Psyka-Konzerte

Popkultur // Artikel vom 16.09.2017

Karlsruhes Underground-Label für psychedelischen Rock verteilt zehn Bands auf drei Dates.

>   mehr lesen...