Tom Mess

Popkultur // Artikel vom 03.12.2010

Nach zehn Jahren in Punk/Hardcore/Emo-Bands setzt Tom Mess nun auf die Singer-Songwriter-Karte.

Mit seiner rauchig-rauen Stimme und Akustikgitarre spielt er einen Mix aus Songwriter-Rock mit County-Anleihen und eröffnet damit den Memphis Boss Sound von Tex Dixigas. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.