Tribute To Clark Terry

Popkultur // Artikel vom 22.06.2015

Er unterrichtete Miles Davis und überlebte seinen Schüler um ein Vierteljahrhundert – 2014 starb Clark Terry mit stolzen 94 Jahren.

Sein nuscheliger „Mumbling“-Gesang wird ein Leben als Ohrwurm in vielen Ohren fortführen. Eigen(artig)e Spieltechniken und Humor zeichneten Terry aus, der noch während dem zweiten Weltkrieg bei der US Navy in die Trompete blies und später mit dem Who is Who der Jazzwelt spielte und tourte.

Und dann wären da noch über 200 eigene Stücke... Sean Guptill (Trompete + Stimme), Marcus Franzke (Posaune), Johannes Schädlich (Kontrabass), Michael Mischl (Schlagzeug) und Wolfgang Klockewitz (Klavier) zollen Mr. Mumbling Tribut. -fd

Mo, 22.6., 20 Uhr, Alte Hackerei (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2018

Musik ist hier sowie in allen Varianten von der Open Stage bis zur Jam geboten.





Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2018

Dieses Bläser-Quartett heißt so, wie es klingt: attraktiv und jazzig.



Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2018

Die junge umtriebige Fun-Punk-Band Sonnenblumen Of Death aus der Region schaffte es 2017 ins Finale des „New Bands“-Wettbewerbs.