Trio unter Strom

Popkultur // Artikel vom 04.05.2008

Hörgewohnheiten rein in die Waschmaschine und eine Stunde lang kräftig durchschleudern.

So oder so ähnlich muss man sich die Wirkung dieses Konzertabends vorstellen, bei dem das Trio unter Strom Hörgänge und Hirnwindungen elektroakustisch durchlüften wird. Pascal Battus erzeugt mit einer auf dem Tisch liegenden Gitarre überraschend vielseitige Klänge.

Michael Johnsen fabriziert mit seinen kleinen Kästchen und Böxchen wundersame Geräusche. Und Thomas Lehn schließlich (wohl der meistgefragte Synthesizerspieler der europäischen Improvisationsszene) holt aus seinen alten analogen Geräten Klänge heraus, die eine schon fast körperliche Intensität entwickeln. Hochspannung garantiert! (pm)

Sa, 10.5., 20 Uhr, Jazzclub im Badischen Kunstverein, Waldstraße 3
www.badischer-kunstverein.de
www.jazzclub.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.