Uni-Sommerfest 2012

Popkultur // Artikel vom 28.06.2012

Auch 2012 gibt es kaum eine Ecke rund um Mensa und 24-Stunden-Bib, die vom größten studentischen Festival der Region nicht in irgendeiner Weise musikalisch oder kulinarisch genutzt wird.

Zum kostenlos betretbaren Außenbereich gehört die Forumsbühne, auf der um 16.45 Uhr der Jazz-Chor des KIT die O-Phase des Festivals einläutet. Es folgen die Rocker von Egg Bites Chicken (18 Uhr) sowie Punk in der rauen (Radio Havanna, 19.30 Uhr) und der Ska-Variante (Wisecräcker, 21.30 Uhr).

Auf der Karlsruher Bühne spielen Netzwerk (Punk, 17.30 Uhr), Letters From Dave (Rock/Pop, 18.30 Uhr), Stereo Dynamite (Punk/Hardcore, 19.45 Uhr) und Mom’s Day (Melodic Punkrock, 21 Uhr). Kleinkunst-Mitmachprogramm von Jonglage bis zum Offenen Theatertreff, Sportmöglichkeiten und Kinderbetreuung runden das Outdoor-Programm ab. Im Mensakomplex geht’s später für 3 (VVK) bzw. 4 (Abendkasse) Euro weiter.

Die Festsaalbühne beschallen die „Actionfilm-Dance-Band“ RockRainer (23 Uhr), das Gameboy-Gitarren-Duo pornophonique (0.45 Uhr) und Captain Capa vom Hamburger Electropunk-Label Audiolith (2.15 Uhr). Drei Dancefloors stehen zur Auswahl: Drum & Bass im Studentenhaus, Mixed Party Music in der Neuen Mensa sowie Reggae und Dancehall im Mensafoyer. -fd

Sa, 30.6., Campus (ab 15 Uhr), Mensa und Studentenhaus des KIT (ab 21 Uhr), Karlsruhe
www.usta.de/unifest

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.