US Rails

Popkultur // Artikel vom 04.06.2013

Die US Rails vereinen als Folk-Roots-Rock-Supergroup vier ansonsten eigenständige Singer/Songwriter aus Philadelphia.

Joseph Parsons (Gitarre/Gesang), der Eckpfeiler des Labels Blue Rose, weiß seine 4-Way-Street-Gefährten Ben Arnold (Gitarre/Piano/Orgel/Gesang), Scott Bricklin (Bass/Gitarre/Orgel/Gesang) und Schlagzeuger Matt Muir hinter sich.

Fünfter Mann im Bunde: Tom Gillam (E-Gitarre), ebenfalls arrivierter Blue Roser, der schon des Öfteren als Parsons’ Sideman unterwegs war. -pat

Di, 4.6., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.