Vereinsheim Baldu

Popkultur // Artikel vom 03.06.2012

Tommy Baldu hat für seinen neuen Club eine illustre Truppe zusammengetrommelt.

Laith Al-Deen, David Maier und Sandie Wollasch verleihen dem Projekt Stimme, dazu kommen sein Darmstädter Drumkollege Philipp Rittmannsperger alias Phil Fill, der besser unter seinem Nachnamen bekannte Multiinstrumentalist Michael Paucker und dessen Ex-Königwerq-Mitstreiter am Keyboard, Nico Schnepf, Gitarrist Arthur Braitsch und Performancekünstler Haegar.

An ihrer Seite präsentiert der Schlagzeuger und Perkussionist ungehörte und neuverpackte Pop-Musik fernab der Massentauglichkeit. Die Tempel-Premiere ist zugleich Auftakt einer ganzen Reihe von Vereinsheim-Konzerten mit wechselnden Künstlern. -pat

So, 3.6., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.