Vier Jahre Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 30.04.2011

Kinder, wie die Zeit vergeht!

Schon vier Jahre ist es her, dass Christian Bundschuh, stadtweit besser bekannt als Plüschi, im Kreativpark den Schlachtbetrieb wieder aufgenommen hat. Spermbirds, UK Subs, Leatherface, Youth Brigade – die Alte Hackerei hat seit Mai 2007 die Karlsruher Szene mit 300 Konzerten 600 internationaler wie regionaler Bands, Lesungen und anderen Events bereichert.

„Es läuft gut, auch wenn sich auf dem Gelände nur sehr langsam etwas entwickelt“, resümiert Plüschi. „Als Vorreiter haben wir es bis zur Neueröffnung des Substage alleine geschafft, sehr nette Menschen aufs Schlachthof-Areal zu locken, die sich auch für die Zukunft des Geländes interessieren.“

Gefeiert wird der Geburtstag der „gepflegten Punkrock-Bar“ – natürlich – mit einem kleinen Festival: Am Fr, 6.5. geht’s los mit Punk und Rock’n’Roll von The Peacocks, The Wolfgangs und den Lonesome Dragstrippers; am Sa, 7.5. stehen Hardcore von Norton, die „Maximum-Rock’n’Roll“-Show der Stilettos sowie die Garage-Rocker Lombego Surfers auf dem Plan.

So, 8.5. ist „Tag der offenen Tür“ auf dem gesamten Schlachthof-Areal, vor der Hackerei improvisieren Ze Synchronizers. Und zum Juli kündigt Plüschi Umbauarbeiten an: Das Gebäude 10b vergrößert sich… -mex/-pat

Fr-So, 6.-8.5., Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.