Virage Dangereux & Planet Ersag

Popkultur // Artikel vom 13.06.2009

„Jeder uninformierte Musikkonsument mit seinen blöden Fragen muss mit einem gefährlichen Schwarm Ohrfeigen rechnen“, heißt es in der Bandinfo von Virage Dangereux.

Daher an dieser Stelle kein langes Geblubber: Die Herren Musiker singen von Sex, Drugs and Rock’n’Roll und klingen auch so. Planet Ersag scheinen der lange verschollene Bruder von Selig zu sein.

Die leicht punkigen Songs sind erfrischend geradlinig; die Worte, die Songwriter, Sänger und Gitarrist Jan Vondracek mit nöliger Reibeisenstimme in den Orbit jagt, krallen sich direkt im Gehörgang fest. Anspieltipp auf Myspace: „Ich kann nicht schlafen“. -er

Sa, 13.6., 21 Uhr, Kohi, Werderstr. 47, Karlsruhe
www.kohi.de
www.virage-dangereux.de
www.myspace.com/planetersag

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...