Virage Dangereux & Planet Ersag

Popkultur // Artikel vom 13.06.2009

„Jeder uninformierte Musikkonsument mit seinen blöden Fragen muss mit einem gefährlichen Schwarm Ohrfeigen rechnen“, heißt es in der Bandinfo von Virage Dangereux.

Daher an dieser Stelle kein langes Geblubber: Die Herren Musiker singen von Sex, Drugs and Rock’n’Roll und klingen auch so. Planet Ersag scheinen der lange verschollene Bruder von Selig zu sein.

Die leicht punkigen Songs sind erfrischend geradlinig; die Worte, die Songwriter, Sänger und Gitarrist Jan Vondracek mit nöliger Reibeisenstimme in den Orbit jagt, krallen sich direkt im Gehörgang fest. Anspieltipp auf Myspace: „Ich kann nicht schlafen“. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.