Wallis Bird

Popkultur // Artikel vom 21.11.2008

Der irische Blondschopf Wallis Bird hat 2007 schon zweimal für Begeisterungsstürme in Karlsruhe gesorgt.

Da wird es höchste Zeit für eine 2008er Portion Power-Pop des energiegeladenen Wirbelwindes. Die 26-Jährige verbindet mit Deutschland nur Gutes – hier entstand an der Mannheimer Pop­akademie ihre erste CD.

Neben Hits wie „Spoons“ oder „Branches Untangle“ gibt es natürlich auch frisches Material vom in Mache befindlichen neuen Album. Support: The Life Between. -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...