Wallis Bird

Popkultur // Artikel vom 15.10.2014

Zwischen Dancefloor und Chill-Out-Zone bewegt sich Wallis Bird, nachdem sie vergangenes Jahr nach Berlin und ganz offenbar auch ausgiebig durch die Hauptstadtclubs gezogen ist.

Das vierte Album „Architect“ lässt von der inwendigen Intimität des selbstbetitelten Vorgängers jedenfalls wenig vernehmen: Die aufgedrehte Songwriterin hat den Electro-Beat für ihren wandlungsfähigen Folk-Pop entdeckt, der seit jeher unbekümmert über Genregrenzen gegangen ist.

Dem ohnehin schon überbordenden Live-Drive der Irin mit der linkshändig seitenverkehrt angeschlagenen Rechtshändergitarre spielt das nur in die Karten. -pat

Mi, 15.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Artikel vom 03.08.2021

Die am ersten Samstag des Monats von 14 bis 16 Uhr auf 104,8 MHz und querfunk.de gesendete und anschließend über www.mixcloud.com/inkastadtmagazin streambare Afrobeat-Show „INKA Afro Tunes“ (nächste Termine: 7.8.+4.9.) mit Helen Osayame Ruppert, Niklas Tischer und INKA-Verlagsleiter Roger Waltz ist der zweitjüngste Neuzugang auf Querfunk, dem Freien Karlsruher Mitmachradio.