Wanda

Popkultur // Artikel vom 21.02.2016

Kaum eine Band empfängt momentan so viel Publikums- und Kritikerliebe wie diese fünf Wiener.

Die nach der stadtbekannten Zuhälterin Wanda Kuchwalek benannte Neuentdeckung des Jahres 2014 ist vom äußersten Rand in den ersten Gemeindebezirk hineingeprescht – mit dem unumgänglichen Schmäh von Michael Marco „Wanda“ Fitzthum, Showman Marke Freddie Mercury, und einem freshen Sound, der daherkommt, als wären Falco, Joe Strummer und seine The Clash gemeinsam auf die Bühne gestiegen.

Dort verteilen jetzt die Austro-Pop’n’Roller ihre adoleszent-dramatisch-überkandidelten „Bussis“ und andere großen Liebesgesten vom nur elf Monate nach dem Debüt „Amore“ mit ihrem Hit „Bologna“ releasten, textlich etwas trostloser daherkommenden zweiten Album. Das muss verquererweise dem Vorwurf misogyner Tendenzen trotzen; dabei trifft der Wandalismus und sein ständiges Spiel mit dem Rausch vielmehr den Nerv der Zeit jenseits von Bio-, Veganismus- und PC-Weicheierei. Pfeffi drauf! -pat

So, 21.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2018

Musik ist hier sowie in allen Varianten von der Open Stage bis zur Jam geboten.





Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2018

Dieses Bläser-Quartett heißt so, wie es klingt: attraktiv und jazzig.



Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2018

Die junge umtriebige Fun-Punk-Band Sonnenblumen Of Death aus der Region schaffte es 2017 ins Finale des „New Bands“-Wettbewerbs.