War From A Harlots Mouth

Popkultur // Artikel vom 26.09.2008

Für Außenstehende mag der Erfolg der Math-/Deathcore-Band War From A Harlots Mouth etwas schleierhaft sein.

Dieser ist tief in den kompakten Songstrukturen verankert, die irgendwo zwischen „energisch“ und „anstrengend“ angesiedelt sind. Wenn man so will, schlägt hier die Hauptstadt wütend zurück – mit zutiefst verschrobenen, brüllenden, teils gar hysterischen Vocals, bohrenden Riffs und bis zum Anschlag dröhnenden Settings. Unterstützt werden die Berliner von A Life Once Lost, Eternal Lord und Kaishakunin. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …