Balkan-Abend

Popkultur // Artikel vom 26.09.2008

Ganz im Zeichen bulgarischer Folklore steht das Konzert des Karlsruher Frauengesangsensembles Bela Rado.

Dahinter stehen das elsässische Instrumentaltrio Boya und Sandrine Monlezun. Das Repertoire von Bela Rado reicht von einfachen, ergreifend-schönen Volksweisen bis hin zu pfiffigen, mehrstimmigen Arrangements unter Leitung des Bulgaren Dimitar Gougov, der auch bei Boya musiziert.

Mit südosteuropäischen Instrumenten wie Gadulka, Tapan, Derbouka, Daf, Cajon oder Zarb begleitet das Trio um Gougov den Frauenchor auf dessen emotionaler Achterbahn. Die Pariserin Sandrine Monlezun gilt als eine der besten Stimmen in Sachen bulgarischem Liedgut. -th


Fr, 26.9., 20.30 Uhr, Musentempel/Kulturzentrum Tempel
www.kulturverein-tempel.de
www.boya.be

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.