Wasted & Pascal Briggs & Honest John Plain

Popkultur // Artikel vom 07.12.2011

Geradeheraus, kraftvoll und mit der richtigen Mischung aus Spaß und Melancholie versehen klingt der nordische Punkrock der Finnen von Wasted.

Eine gewisse Nähe zum Nebenprojekt „I Walk The Line“ von Sänger Ville Rönkkö und seinem Bruder Antti sowie zu alten Größen wie den Descendents oder Agent Orange klingen durch. Auf ihrem neuesten Album „Outsider By Choice“ sind jedoch auch Pop- und Reggaeeinflüsse zu hören (Mi, 7.12.).

Eine Nummer ruhiger geht es am Do, 8.12. zu, wenn Pascal Briggs (Berlin) seine spezielle Akustikmixtur aus Punk, Country, Blues und Folk auf die Bühne bringt. Zweiter Act ist Honest John Plain (Leeds), einst Gründungsmitglied der legendären Pop-Punker The Boys, der in seinem melodieseligen Live-Set britische Songschreibekunst mit Punkrockattitüde verbindet. -swi

Beginn je 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...