Wasted & Pascal Briggs & Honest John Plain

Popkultur // Artikel vom 07.12.2011

Geradeheraus, kraftvoll und mit der richtigen Mischung aus Spaß und Melancholie versehen klingt der nordische Punkrock der Finnen von Wasted.

Eine gewisse Nähe zum Nebenprojekt „I Walk The Line“ von Sänger Ville Rönkkö und seinem Bruder Antti sowie zu alten Größen wie den Descendents oder Agent Orange klingen durch. Auf ihrem neuesten Album „Outsider By Choice“ sind jedoch auch Pop- und Reggaeeinflüsse zu hören (Mi, 7.12.).

Eine Nummer ruhiger geht es am Do, 8.12. zu, wenn Pascal Briggs (Berlin) seine spezielle Akustikmixtur aus Punk, Country, Blues und Folk auf die Bühne bringt. Zweiter Act ist Honest John Plain (Leeds), einst Gründungsmitglied der legendären Pop-Punker The Boys, der in seinem melodieseligen Live-Set britische Songschreibekunst mit Punkrockattitüde verbindet. -swi

Beginn je 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...