Wasted & Pascal Briggs & Honest John Plain

Popkultur // Artikel vom 07.12.2011

Geradeheraus, kraftvoll und mit der richtigen Mischung aus Spaß und Melancholie versehen klingt der nordische Punkrock der Finnen von Wasted.

Eine gewisse Nähe zum Nebenprojekt „I Walk The Line“ von Sänger Ville Rönkkö und seinem Bruder Antti sowie zu alten Größen wie den Descendents oder Agent Orange klingen durch. Auf ihrem neuesten Album „Outsider By Choice“ sind jedoch auch Pop- und Reggaeeinflüsse zu hören (Mi, 7.12.).

Eine Nummer ruhiger geht es am Do, 8.12. zu, wenn Pascal Briggs (Berlin) seine spezielle Akustikmixtur aus Punk, Country, Blues und Folk auf die Bühne bringt. Zweiter Act ist Honest John Plain (Leeds), einst Gründungsmitglied der legendären Pop-Punker The Boys, der in seinem melodieseligen Live-Set britische Songschreibekunst mit Punkrockattitüde verbindet. -swi

Beginn je 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.