Waterdog

Popkultur // Artikel vom 22.02.2009

Waterdog zocken leicht verhuschten tanzbaren Indierock (mit Betonung auf der zweiten Worthälfte) und scheuen auch vor Gitarrensoli nicht zurück.

In Deutschland sind die Schweden längst nicht so bekannt wie in ihrer Heimat oder beispielsweise Lettland, wo sie immerhin 20 Wochen lang die Airplaycharts anführten, aber das kann sich ja schnell ändern.

Ebenfalls um die Gunst der nicht zahlenden Kundschaft buhlen an diesem Abend Isetta Drive. Die Band um Ex-„Small But Angry“-Sänger Jens Claus kommt aus Limburg, einer Stadt, die bisher mehr durch chinesische Fußpflegeprodukte als deutschsprachigen Punkrock von sich reden machte, aber das tut der Sache ja keinen Abbruch. -mex


So, 22.2, 20 Uhr, AKK, Karlsruhe
www.akk.org

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...