Yasmin Levy

Popkultur // Artikel vom 05.10.2008

Vor 1.500 Jahren kamen die jüdischen Sephardim im Gefolge der Moslems nach Spanien und Nordafrika, und dementsprechend alt ist ihre Musik.

Absolut frisch hingegen sind die Interpretationen von Yasmin Levy. Die Künstlerin transportiert die traditionelle Musik behutsam ins Heute, dezent instrumentiert und mit einer gewaltigen Stimme vorgetragen verbindet sie spanische und arabische Elemente, Gitano-Feuer und Andalusien-Blues.


So, 5.10., 19 Uhr, Reithalle im Kulturforum, Offenburg
www.yasminlevy.net
www.myspace.com/yasminlevy

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.