Zaz

Popkultur // Artikel vom 09.02.2016

Eine gefühlte Ewigkeit scheint es her, dass Isabelle Geffroy im Pariser Künstlerviertel Montmartre als Straßenmusikerin aufgetreten ist.

Heute zählt die besser als Zaz bekannte Chanteuse mit ihrem Mix aus Jazz, Soul, Blues, Chanson, Pop und einer feinen Prise Gipsy-Swing zu den erfolgreichsten französischen Acts überhaupt.

Auf ihrem 2014er Cover-Album hat sie denn auch jenen fröhlichen Savoir-vivre-Esprit wiedergefunden, der sie mit „Je veux“ vor fünf Jahren ins Rampenlicht geführt hat. -pat

Di, 9.2., 20 Uhr, Rosengarten, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.