Zaz

Popkultur // Artikel vom 09.02.2016

Eine gefühlte Ewigkeit scheint es her, dass Isabelle Geffroy im Pariser Künstlerviertel Montmartre als Straßenmusikerin aufgetreten ist.

Heute zählt die besser als Zaz bekannte Chanteuse mit ihrem Mix aus Jazz, Soul, Blues, Chanson, Pop und einer feinen Prise Gipsy-Swing zu den erfolgreichsten französischen Acts überhaupt.

Auf ihrem 2014er Cover-Album hat sie denn auch jenen fröhlichen Savoir-vivre-Esprit wiedergefunden, der sie mit „Je veux“ vor fünf Jahren ins Rampenlicht geführt hat. -pat

Di, 9.2., 20 Uhr, Rosengarten, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...