„Zeltival“-Eröffnung

Popkultur // Artikel vom 03.07.2011

Das Sommerfestival des Tollhauses startet.

Einen Tag nach dem Opening am So, 3.7., mit der „klassischen Band“ Spark und den Gewinnern des Creole-Südwest-Preises Lebi Derya, lädt Rockikone Patti Smith (Foto) zu einem intimen „Music And Words“-Abend – eine von drei exklusiven Shows in Deutschland (Mo, 4.7.).

Seun Anikulapo Kuti (Foto) führt die Band seines Vaters, Egypt 80, seit dessen Tod weiter. Wie Nigerias Musik-Legende Fela nutzt auch er Songs, um auf Missstände in Afrika hinzuweisen. Tanzbar ist das Ganze überdies: Schweißtreibender Afrobeat mit Soul, Funk und Jazz (Di, 5.7.). Bassist Avishai Cohen (Foto) pendelt zwischen verschiedenen Kulturkreisen und Stilen.

Das „Seven Seas“-Album auf dem renommierten Blue-Note-Label setzt die Reihe bestechender CDs fort. Lange Zeit spielte der Israeli mit Chick Corea, etablierte sich aber auch mit seinen eigenen Jazz- und Crossover-Projekten als Musiker mit Weitblick (Mi, 6.7.). Gabby Young & Other Animals, die neben „Circus Swing“ auch quietschbunten Pop, Gypsie, Folk und Power Chansons in petto haben, erinnern ein wenig an die Damen von Katzenjammer, die ja Ende Juli auch noch beim Zeltival erwartet werden (Do, 7.7.).

Subtiler wird’s bei Adriana Calcanhotto (Foto: Gilda Midani), die in ihrer Heimat Brasilien als eine der wichtigsten Stimmen ihrer Generation gilt und die Poesie des Augenblicks in reduzierter Musik einfängt. So auch auf der aktuellen Scheibe „O Micróbio Do Samba“, die klischeefrei die Seele des Landes widerspiegelt (Fr, 8.7.).

Wer abfeiern will und bei den Stichworten „Osteuropa“ und „Musik“ nicht ESC-geschädigt müde abwinkt, kommt bei der „Balkan Brass Battle“ auf seine Kosten: Mit Fanfare Ciocarlia und dem Boban & Marko Markovic Orchestra stehen zwei heiße Kapellen gemeinsam auf der Bühne (Sa, 9.7.). Wie immer gehen die Tickets weg wie kühle Cocktails an heißen Sommerabenden, VVK ist daher zu empfehlen. -er

Beginn 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.zeltival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …


Trixie And The Trainwrecks

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Reverend Beat-Man ist erklärter Fan der in San Francisco geborenen und seit ihrem 18. Lebensjahr in Berlin ansässigen Trixie Trainwreck und hat sie folgerichtig samt No Man Band auf seinem Label Voodoo Rhythm untergebracht.

Weiterlesen …