Zero Boys & Ende/Aus

Popkultur // Artikel vom 23.07.2012

Die Zero Boys sind eine der meistübersehenen, aber sicher besten Hardcore-Urgesteine.

Ihr 82er Debüt „Vicious Circle“ war mit seinen sozialkritischen Texten, melodieseligem High-Speed-Punkrock und ultraschnellen Bassläufen ein Meilenstein, durch den die Band aus dem mittleren Westen der USA zur Szenelegende wurde und mit den Dead Kennedies und Minor Threat tourte.

Kaum zu glauben, dass das Quartett einen seiner seltenen Reunion-Gigs in Karlsruhe gibt. Support kommt von Ende/Aus, düster-progressivem Hardcore mit deutschen Texten aus Karlsruhe. -swi

Mi, 25.7., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



ßpaced #12

Popkultur // Tagestipp vom 25.11.2017

Die Anstoß e.V. präsentiert coolen Hip Hop zum Sofabouncen ab nachmittags mit neuen Turntable-Konzepten von DJ Stean und fetten Bässen von Karaboga.

>   mehr lesen...




Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...