Zwirbeldirn

Popkultur // Artikel vom 29.01.2016

Eine neue bayrische Welle schwappt seit einigen Jahren über die Ohren des gesamten deutschsprachigen Raums.

Auch Zwirbeldirn aus München legen sich die alpine Volksmusik auf ihre Weise zurecht und beweisen, dass Polka und Blues kein Gegensatz sind. Heraus kommen „autonome Wirtshausmusik, schuldiger Dreigesang, furioses Gefiedel mit Schlanz“, mit Texten von Glatzen, Straßen aus Edelsteinpflaster und dem guten, alten Bierrausch, präsentiert in der Jubez-Reihe „Alpen Avantgarde“. -fd

Fr, 29.1., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.