Aghabekyan Quartet

Bühne & Klassik // Artikel vom 24.06.2022

Aghabekyan Quartet

Klassische Musik einem breiten Publikum zu vermitteln, war das Ziel des Projekts und der CD „Classic Selection No 1“.

Ani Aghabekyan (Violine), Victor Plumettaz (Cello), Daniel Bollinger (Klarinette) und Pavel Klimashevsky (Arrangement/Komposition/Bass) wählten hierfür vor allem Tänze aus: Wie den „Ungarischen Tanz Nr. 5“ von Brahms, das „Csárdás“ von Vittorio Monti, „Oblivion“ von Piazzola oder „Por una cabeza“ von Carlos Gardel wechseln mit der zarten Méditation aus der Oper „Thaïs“ von Jules Massenet oder der gefühlvollen „Vocalise“ von Rachmaninoff (Fr, 24.6., 20 Uhr).

Am 25.6. folgt der „Classic Market“ mit dem Flötenquartett Arco Arioso mit Patrisia Gruber (Flöte), Cornelia Machuletz (Violine), Hyejun Jo (Viola) und Mahiro Kurokawa (Cello). -rowa

Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL