Ballettabend: Romantik

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.03.2011

Zwei Altmeister und ein Newcomer.

Demis Volpi kennt man vor allem aus Stuttgart, seine „Capricen“ zur Paganinis Musik sind eine Uraufführung. Heinz Spoerlis „Nocturnes“ verbindet Chopins Nachtmusiken mit der Beleuchtung zwischenmenschlicher Beziehungen.

Christopher Wheeldons „Variations Sérieuses“ sind entgegen dem Titel alles andere als ernst: Die Daily News nannte die Choreografie augenzwinkernd „ein Ballett-Dessert mit Sahnehäubchen“ – originell, geistreich und buchstäblich verdreht. -er

Di, 15.3., Di, 22.3., Mi, 6.4., Fr, 8.4., jeweils 20 Uhr, Sa, 19.3., 19.30 Uhr, Badisches Staatstheater, Opernhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL