Canettis Hochzeit

Bühne & Klassik // Artikel vom 26.05.2007

Elias Canetti (Literaturnobelpreisträger) schrieb drei Dramen. Wenn überhaupt aufgeführt, dann verursachten sie Skandale, weil sie doch ein wenig provokant sind.

Eines davon, die „Hochzeit“, gibt es jetzt im Badischen Staatstheater. Bislang war das enthüllende Werk über den Niedergang der menschlichen Werte landauf-landab nicht zu sehen. Eine bitterbös-kabarettistische Abrechnung mit der Doppelmoral des Bürgertums, dem es nur um Macht, Besitz und sexuelle Befriedigung (mit wem auch immer) ankommt. Hier will jeder mit jeder und jede mit jedem. Am Ende bricht alles zusammen, ein Papagei hat das letzte Wort. Regisseur Thomas Schulte-Michels werden die passend boshaften Bilder einfallen. Garantiert. -hs

Premiere Sa, 26.5., 19.30 Uhr, weit. Vorstellungen: Mi, 30.5., Mi, 6.6., Fr, 8.6., Mi, 13.6., je 20 Uhr, Badisches Staatstheater, Baumeisterstr. 11

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL