Capella Carlsruhe

Bühne & Klassik // Artikel vom 19.04.2019

Mit der Capella Carlsruhe stellt sich ein neues Vokalensemble mit 16 stimmlich geschulten Solisten im Karfreitagsgottesdienst erstmals öffentlich vor – mit der Matthäuspassion von Heinrich Schütz.

Gesungen wird die originale A-cappella-Fassung; zur Passionszeit durften keine Instrumente in der Kirche gespielt werden. Die Matthäuspassion des Bach-Sohns Carl Philipp Emanuel besteht großteils aus den beliebtesten Chorälen der väterlichen Vorlage. Er mischte dem „Original“ aber auch eigene Arien und Rezitative bei, was im Barock völlig normal war.

Es singen und spielen der Oratorienchor der Christuskirche, die Kammerphilharmonie Mannheim und in den Solo-Rollen Carmen Buchert, Julia Obert, Hannes Wagner, Arndt Krueger, Bernhard Hartmann und Nikolaus Fluck. -fd

Fr, 19.4., Gottesdienst 10 Uhr, Passion 18 Uhr, Christuskirche, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.06.2021

Am Mo, 14.6. gehen weitere Veranstaltungen der „Ludwigsburger Schlossfestspiele“-Saison 2021 in den Vorverkauf.