Gianmaria Testa Trio

Bühne & Klassik // Artikel vom 16.02.2007

Gianmaria Testa aus dem Piemont ist ein Mann der leisen Töne, und seine Texte sind kleine Gedichte. Die Musik des Cantautore fußt auf Jazz, Tango oder Bossa Nova.

Seit seinem Debüt 1995 gilt er als legitimer Nachfolger von Paolo Conte, in Deutschland aber ist er bis heute ein Geheimtipp. Vielleicht ändert sich das ja mit der neuen CD "Da Questa Parte Del Mare", die mit Bill Frisell und Greg Cohen entstand. Das Live-Trio komplettieren Nicola Negrini am Kontrabass und Piero Ponzo (Klarinette, Sax, indisches Harmonium). -th

Do, 22.2., 20.30 Uhr, Jubez

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.06.2019

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.04.2019

Unter dem Label „Dossier 3D-Poetry“ produziert Marion Dieterle choreografische Arbeiten, die sich schwerpunktmäßig mit dem Thema der Körperlichkeit in sozialen Räumen auseinandersetzen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.04.2019

Die einen suchen die Liebe am Touchscreen, die anderen verlieben sich noch traditionell im Café.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.04.2019

Die Neuinszenierung der André-Heller-Erfolgsshow vom „Kontinent des Staunens“ feierte ihre Premiere vor gut einem Jahr in Berlin.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.04.2019

Für die Johannes-Passion orientierte sich Bach an der barocken Affektenlehre und vertonte in den Arien verschiedene Gemütszustände.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 13.04.2019

Herr Birr hat viele Rollen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 09.04.2019

Die „Dinge des Lebens“ erinnern an Menschen, Situationen, Gefühle und Gegebenheiten.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 06.04.2019

Premiumquatsch mit neuen komischen Liedern, Aphorismen und Bilderwitzen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 06.04.2019

Einmal im Jahr, immer zwei Wochen vor Ostern, machen sich Freunde des Figurentheaters auf nach Gernsbach zur Puppentheaterwoche, einem der renommiertesten Festivals seiner Art.