Jakobus-Theater

Bühne & Klassik // Artikel vom 01.05.2019

Dänische Delikatessen

Die „Dänischen Delikatessen“ haben dem Publikum so gut gemundet, dass sie nun im Jakobus-Theater wieder auf dem Menü stehen.

Das makabre Stück nach dem gleichnamigen Film, eine Verwirr-Komödie mit Animositäten unter Fleischerkollegen und Amourösem zwischen Metzger und Bestattungsgehilfin, tischt eine bitterböse Story auf, denn Rache ist Blutwurst. Oder Huhn in Marinade.

Natürlich wird im Jakobus auch weiterhin improvisiert: Die Stupid Lovers stürzen sich unter dem Titel „Loop“ (Sa, 20.4.) kopfüber in eine wilde Achterbahnfahrt mit Musik, denn sie wissen: „Bereit sein ist alles“ (Fr, 10.5.). Eine Close-up-Zaubershow stellen Fabian Strahl und Hannes Freytag auf die Bühne: „20 Finger und bestimmt kein Ärmel“ macht Gedanken lesbar, lässt Spielkarten Wunder vollbringen und erforscht die Schnittmenge zwischen Zauberkunst und Nanotechnologie (Sa, 11.5.). -bes

Mi, 1.5., auch 3./4./5./8./12.5., je 20 Uhr, Jakobus-Theater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.06.2019

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.06.2019

Nach 1998 und 2004 laden die queeren Chöre der Stadt zum dritten „Süddeutsche schwul-lesbischen Chorfestival“ nach Karlsruhe ein.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.05.2019

Musik für Bassklarinette und Klavier zu finden, ist eine Aufgabe für sich.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.05.2019

Stückauswahl, Kulissenbau und die Suche nach dem passenden Kostüm, Text einstudieren und viele, viele Proben.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.05.2019

„Schreiben ist küssen mit dem Kopf“, tippt Leo Leike in seine Tastatur.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.05.2019

Ein rätselhafter Koffer ist es, den Professor Florestan und Maestro Eusebius da finden.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.05.2019

14 Streicher, zwei Streiche: Felix Mendelssohn-Bartholdys Oktett für acht Streicher ist wie ein kleines symphonisches Orchesterwerk geschrieben und als Hommage an den jung verstorbenen Violin-Virtuosen Eduard Rietz gedacht.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.05.2019

Das Badische Zupforchester arbeitete erstmals 2010 mit dem Vokalensemble Chorioso zusammen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.05.2019

Die Orgel der Rheinmünsterer Firma Matz & Luge ist der Star beim „Ettlinger Orgelfrühling“ in der Herz Jesu-Kirche.