Königin der Farben

Bühne & Klassik // Artikel vom 29.06.2018

Malwida ist eine Königin.

Ihre Untertanen sind die Farben: Die sanfte Farbe Blau, das wilde Rot, das warme aber auch gern mal zickige Gelb. Sie sind Malwidas Spielgefährten und können sich in allerlei Formen verwandeln: Das Blau zum Ozean zum Beispiel, das Rot zum Apfel und das Gelb zur Sonne.

Doch im Übermut der Formspiele kommt es zum Streit und die Königin verbannt die Farben aus ihrem Reich. Kann eine Königin ohne Untertanen überhaupt noch Königin sein? Puppenspielerin Claudia Olma verrät die Antwort; nach dem Buch von Jutta Bauer. Ab fünf Jahren. -fd

Fr, 29.6., 17 Uhr, Marotte Figurentheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.02.2019

„Männer sind anders. Frauen auch!“, wissen Thomas Hänsel und Friederike Krahl.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.01.2019

Sein Name steht für „Magie - mit Stil Charme und Methode“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 13.01.2019

Am 13.1.1719 eröffnete das Hoftheater im Karlsruher Schloss.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 09.01.2019

Kabarettist ist er zwar nicht, der Herr Kaminer, aber Bestseller-Autor.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 04.01.2019

Um den Jahreswechsel herum wird traditionell rekapituliert, was so geschehen ist.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.12.2018

Füchsin Schlaukopf und ihr Partner Fuchs stehen bei Leos Janacek für das Paar aus einer Revolutionskommissarin und einem Kleinbürger.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.12.2018

Für das erste Konzert des Kammerchores unter seiner Leitung hat sich Peter Gortner, der neue Kantor an der Christuskirche, natürlich etwas ganz Besonderes ausgedacht.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.12.2018

Im Wartezimmer eines Psychologen treffen sechs Patienten aufeinander, jeder mit seiner eigenen Macke.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.12.2018

Vom biederen Hausmann zum charming Liebhaber, von der dominanten Schwiegermama zur Hochschwangeren.