Tanz Karlsruhe 16

Bühne & Klassik // Artikel vom 09.11.2016

20-Jähriges feiert das 2015 namentlich auf „Tanz Karlsruhe“ reduzierte Festival von Tempel und Tanztribüne bei seiner 16. Ausgabe.

Spielstätten sind in bewährter Weise das Mühlburger Kulturzentrum, das ZKM, das Tollhaus und das Studio 3 der Kinemathek, neu hinzugekommen: das Badische Staatstheater mit der Premiere des durch den dänischen Choreografen Peter Schaufuss inszenierten Bournonville-Balletts „La Sylphide“ (Sa, 19.11.).

Eröffnet wird das Festival für den zeitgenössischen Tanz durch die deutschen Erstaufführungen „Nobody’s Land“ und „Fleeting Feathers“ (Mi, 9.11., Scenario Halle), vorgetragen von den Sasha-Waltz-Ensemblemitgliedern Maya Gomez und Blenard Azizaj.

Neben Klassikern wie dem Publikumsrenner „Lange Nacht der kurzen Stücke“ (Fr+Sa, 11.+12.11.) sind mit „Islands“ (Fr, 18.11., beide ZKM) von Guilherme Botelhos Compagnie Alias, dem vom britischen Motionhouse aufgeführten „Scattered“ (So, 20.11.) und „Infaust“ (Fr, 25.11., Scenario Halle), einem Stück der italienischen Imperfect Dancers Company, drei weitere deutsche Erstaufführungen in Karlsruhe zu erleben. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL