19. Lesbisch-schwule Filmtage

Kino & Film // Artikel vom 02.10.2012

Mit der neuen Spielstätte Studio 3 haben sich die Karlsruher „Lesbisch-schwulen Filmtage“ 2011 den Beinamen „Pride Pictures“ verpasst.

Und stolz sein kann man auch wieder aufs mit elf Lang- und 15 Kurzfilmen sowie einer Dokumentation gespickte Programm der 19. Ausgabe. Die startet mit der Deutschland-Premiere des mehrfach „Oscar“-nominierten Historiendramas „Albert Nobbs“ (Di, 2.10., 20.30 Uhr) alias Glenn Close, die im Geschlechterrollentausch als Nobelhotelkellner ihre einzige Chance sieht, ohne Ehemann über die Runden zu kommen.

Mit dem von Gesellschaft und Religion vorgegebenen Frauenbild setzt sich der iranische Beitrag „Facing Mirrors“ (Do, 4.10. + Sa, 6.10., 18.30 Uhr) auseinander. Einfühlsam und ergreifend: „Due volte genitori“ (Sa, 6.10., 16 Uhr), eine italienische Doku, die verfolgt, wie Eltern mit dem Coming-out ihrer Kinder umgehen. „Bye Bye Blondie“ (Sa, 6.10., 20.30 Uhr) zeigt Emmanuelle Béart in der lesbischen Hauptrolle und der Schwulen-Porno „I Want Your Love“ (Sa, 6.10., 22.30 Uhr), dass sich auch in diesem verrufenen Genre durchaus Inhalte transportieren lassen.

„Yossi“ (So, 7.10., 18.30 Uhr) ist die Fortsetzung von Eytan Fox’ Schwulen-Klassiker „Yossi & Jagger“; dann biegt das Festival mit dem spritzigen Roadmovie „Cloudburst“ (So, 7.10., 20.30 Uhr) auf die Zielgerade ein. Außerdem zusammengestellt wurden zwei internationale Kurzfilmprogramme, ein ausschließlich schwules (Do, 4.10., 20.30 Uhr) und ein lesbisches (Fr, 5.10., 22.30 Uhr). -pat

Di-So, 2.-7.10., Kinemathek Karlsruhe, Studio 3
www.filmtage-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





66 Kinos

Kino & Film // Tagestipp vom 22.10.2017

Mit seinem sehr persönlichen filmischen Essay „Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe“ reiste der aus Karlsruhe stammende Philipp Hartmann 2014/15 ein Jahr durch die deutsche Kinolandschaft.

>   mehr lesen...


Ein großes, grünes Tal

Kino & Film // Tagestipp vom 20.10.2017

Dem georgischen Filmschaffen widmet die Kinemathek bis Dezember eine umfangreiche Retrospektive.

>   mehr lesen...




Die Hochzeit

Kino & Film // Tagestipp vom 18.10.2017

Eine bis Dezember laufende Retrospektive widmet die Kinemathek dem 2016 gestorbenen polnischen Regisseur Andrzej Wajda.

>   mehr lesen...




„IMAX with Laser“ im Filmpalast: Blade Runner 2049

Kino & Film // Tagestipp vom 05.10.2017

In genau zwei Jahren wäre Ridley Scotts 82er Zukunftsvision vom gigantomanischen Großstadt­moloch L.A. gegenwärtig.

>   mehr lesen...




Best Independents Films

Kino & Film // Tagestipp vom 04.10.2017

Was wäre, wenn sich die Flüchtlingssituation in Europa verkehren würde und die Menschen der reichen Länder fliehen müssten?

>   mehr lesen...




24. Pride Pictures

Kino & Film // Tagestipp vom 03.10.2017

Seit 2016 laufen die lange als „Lesbisch-schwule Filmtage“ bekannten „Pride Pictures“ unter dem Beinamen „Queer Film Festival“.

>   mehr lesen...




Geschichten aus der Heimat – Karlsruhe auf Super 8

Kino & Film // Tagestipp vom 15.09.2017

Mit von Privatleuten zur Verfügung gestelltem Super-8-Material geht Filmboard-Vorstand Oliver Langewitz anlässlich der „Heimattage Baden-Württemberg“ auf eine nostalgische Zeitreise bis in die späten 50er.

>   mehr lesen...




Retrospektive Andrzej Wajda

Kino & Film // Tagestipp vom 13.09.2017

Er ist einer der bedeutendsten Regisseure des polnischen Kinos.

>   mehr lesen...




99,9% Betroffenheit aus leerem Raum

Kino & Film // Tagestipp vom 10.09.2017

Die Heimat des ZKM ist nicht selbstverständlich.

>   mehr lesen...