19. Lesbisch-schwule Filmtage

Kino & Film // Artikel vom 02.10.2012

Mit der neuen Spielstätte Studio 3 haben sich die Karlsruher „Lesbisch-schwulen Filmtage“ 2011 den Beinamen „Pride Pictures“ verpasst.

Und stolz sein kann man auch wieder aufs mit elf Lang- und 15 Kurzfilmen sowie einer Dokumentation gespickte Programm der 19. Ausgabe. Die startet mit der Deutschland-Premiere des mehrfach „Oscar“-nominierten Historiendramas „Albert Nobbs“ (Di, 2.10., 20.30 Uhr) alias Glenn Close, die im Geschlechterrollentausch als Nobelhotelkellner ihre einzige Chance sieht, ohne Ehemann über die Runden zu kommen.

Mit dem von Gesellschaft und Religion vorgegebenen Frauenbild setzt sich der iranische Beitrag „Facing Mirrors“ (Do, 4.10. + Sa, 6.10., 18.30 Uhr) auseinander. Einfühlsam und ergreifend: „Due volte genitori“ (Sa, 6.10., 16 Uhr), eine italienische Doku, die verfolgt, wie Eltern mit dem Coming-out ihrer Kinder umgehen. „Bye Bye Blondie“ (Sa, 6.10., 20.30 Uhr) zeigt Emmanuelle Béart in der lesbischen Hauptrolle und der Schwulen-Porno „I Want Your Love“ (Sa, 6.10., 22.30 Uhr), dass sich auch in diesem verrufenen Genre durchaus Inhalte transportieren lassen.

„Yossi“ (So, 7.10., 18.30 Uhr) ist die Fortsetzung von Eytan Fox’ Schwulen-Klassiker „Yossi & Jagger“; dann biegt das Festival mit dem spritzigen Roadmovie „Cloudburst“ (So, 7.10., 20.30 Uhr) auf die Zielgerade ein. Außerdem zusammengestellt wurden zwei internationale Kurzfilmprogramme, ein ausschließlich schwules (Do, 4.10., 20.30 Uhr) und ein lesbisches (Fr, 5.10., 22.30 Uhr). -pat

Di-So, 2.-7.10., Kinemathek Karlsruhe, Studio 3
www.filmtage-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Coffee And Cigarettes

Kino & Film // Tagestipp vom 25.05.2018

Begleitend zu seinen Spielfilmen inszenierte Jim Jarmusch mit den beteiligten Schauspielern zwischen 1986 und 2003 insgesamt elf Kurzfilme.

>   mehr lesen...


Crossing The Code

Kino & Film // Tagestipp vom 17.05.2018

Kommunikation bedeutet Übersetzung bedeutet Fehler.

>   mehr lesen...




68 und die Folgen – Celluloid im Aufruhr

Kino & Film // Tagestipp vom 17.05.2018

Begleitend zur Stadtmuseums-Schau „Bewegt Euch! 1968 und die Folgen in Karlsruhe“ widmet sich die Kinemathek von Mai bis Oktober mit der donnerstags und sonntags laufenden Reihe „68 und die Folgen – Celluloid im Aufruhr“ dem filmischen Erbe jener Zeit.

>   mehr lesen...




Invasion

Kino & Film // Tagestipp vom 11.05.2018

Nach dem Ende der Militärdiktatur begann in den späten 90ern eine junge Generation auf erfrischende Weise mit der Erneuerung des argentinischen Filmschaffens.

>   mehr lesen...


Banff Mountain Film Festival 2018

Kino & Film // Tagestipp vom 22.04.2018

Seit 42 Jahren werden im kanadischen Banff beim „Mountain Film und Book Festival“ die Outdoor-„Oscars“ verliehen.

>   mehr lesen...




Independent Days 18

Kino & Film // Tagestipp vom 18.04.2018

Die auf unabhängige Produktionen spezialisierten „Independent Days“ zählen als „Internationale Filmfestspiele Karlsruhe“ inzwischen zu den führenden europäischen Filmfestivals.

>   mehr lesen...




International Ocean Film Tour Vol. 5

Kino & Film // Tagestipp vom 15.04.2018

Ein blaues Wunder erleben kann man bei den sechs Dokus der „International Ocean Film Tour“.

>   mehr lesen...




4. Handicap im Film Festival

Kino & Film // Tagestipp vom 11.04.2018

Zusammen mit der IL-KA, einem gemeinnützigen Zweckbetrieb zur Betreuung, Qualifizierung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung, präsentiert die Kinemathek ihr viertes „Handicap im Film Festival“.

>   mehr lesen...




Shorts 18

Kino & Film // Tagestipp vom 10.04.2018

Beim Festival der Hochschule Offenburg werden an vier Tagen die besten studentischen Produktionen aus dem Dreiländereck präsentiert.

>   mehr lesen...