„Das Beste kommt zum Schluss“...

Kino & Film // Artikel vom 19.03.2009

...ist nicht nur aufgrund des Titels eine gute Wahl, beendet der Film doch den ersten „Rastatter Kinowinter“.

Die Tragikomödie aus dem Jahr 2007 zeigt den Roadtrip zweier krebskranker, sehr unterschiedlicher Freunde, die nur noch sechs Monate zu leben haben. Der schwerreiche, nörgelnde Unternehmer Edward (Jack Nicholson) und der tiefsinnige Automechaniker Carter (Morgan Freeman) hauen vor dem letzten großen Gang noch einmal ordentlich auf den Putz – inklusive Fallschirmsprüngen, Weibergeschichten und Reisen in die Ferne. Dennoch sollte man hier weder rasante Action noch grelle Gags erwarten, vielmehr handelt es sich um die verfilmte Frage nach dem Sinn des Lebens. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 1?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL