Fernsehfilm-Festival 2019

Kino & Film // Artikel vom 25.11.2019

Fernsehfilm-Festival (Foto: Stephanie Schweigert)

Der Erhaltung des künstlerisch anspruchsvollen Fernsehfilms gilt eine besondere Aufmerksamkeit des „Fernsehfilm-Festivals“ Baden-Baden, das die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste zusammen.

Über fünf Tage wetteifern zwölf deutschsprachige Produktionen der öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender um den „Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste“. Die Auszeichnung zählt neben dem „Adolf-Grimme-Preis“, „Bambi“ und „Goldener Kamera“ zu den begehrtesten TV-Preisen.

Ein Rahmenprogramm gibt interessante Einblicke in die Zustandsbeschreibung des deutschsprachigen Fernsehens. Zusätzlich starten vier Debütfilme ins Rennen um den „MFG-Star“, einen Nachwuchspreis für junge Regisseure, ausgerichtet von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg. Die Wettbewerbsfilme sind für alle Interessierten frei zugänglich, eine Online-Anmeldung ist jedoch erforderlich. -rw

Mo-Fr, 25.-29.11.,Kurhaus Baden-Baden, Eintritt frei
www.fernsehfilmfestival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 31.01.2020

Mit der Idee des „Totaltheaters“ nahm Bauhaus-Direktor Walter Gropius 1926/27 das Konzept des „Expanded Cinema“ vorweg.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.01.2020

Die Kinemathek hat aus den Filmen des zu Ende gehenden Kinojahres acht „Essenz“-Titel herausgefiltert, die aus formalen wie inhaltlichen Gründen herausragten.



Kino & Film // Tagestipp vom 15.01.2020

Teil der Filmgeschichte sind auch Filme über Filme, in denen über das Medium selbst nachgedacht wird.





Kino & Film // Tagestipp vom 09.01.2020

Die Lebens- und Leidensgeschichte der französischen Nationalheiligen wurde schon in zahlreichen Filmen nacherzählt.



Kino & Film // Tagestipp vom 21.12.2019

Sie dienen dem Filmemacher-Nachwuchs als Einstieg, Gestandenen als Kabinettstück und Experimentierfreudigen als Spielwiese.





Kino & Film // Tagestipp vom 14.12.2019

Der bis Juni im Ladenatelier von Benjamin Bigot arbeitende Grötzinger Filmemacher Marc Uhlig widmet sich in seiner Doku „Unser Erbe“ dem durch Bebauung, Verstädterung sowie landwirtschaftliche Nutzung mit schwerem Gerät, Pflanzenschutzmitteln, Herbiziden und Pestiziden bedrohten Boden als unmittelbarer Lebensgrundlage.





Kino & Film // Tagestipp vom 07.12.2019

Kann man mit Kasperlefiguren einen dystopischen abendfüllenden SF-Action-Drama-Fantasy-Thriller voller Sex- und Gewaltexzessen drehen?





Kino & Film // Tagestipp vom 07.12.2019

Eine Wiederentdeckung aus der Frühzeit des bundesdeutschen Kinos ist diese 1964er Satire.



Kino & Film // Tagestipp vom 01.12.2019

Julian Benedikts Doku schildert, wie die deutschen Immigranten Alfred Lion und Francis Wolff 1939 in den USA eines der einflussreichsten „Modern Jazz“-Labels gründen.