Les Enfants Otages de Bergen Belsen

Kino & Film // Artikel vom 21.01.2013

Im Rahmen eines zweitägigen Screenings feiert der neue Film von Teri Wehn Damisch Weltpremiere im ZKM.

„Les Enfants Otages de Bergen Belsen“ (Die Kindergeiselnahme von Bergen-Belsen) beschäftigt sich mit der Verschleppung einer kleinen Gruppe von gefangenen Frauen und Kindern jüdischer Abstammung ins Konzentrationslager Bergen-Belsen. Die französische Regisseurin, Produzentin und Drehbuchautorin ist anwesend und bespricht ihr Werk in einer anschließenden Diskussionsrunde.

Neben zahlreichen Dokumentarfilmen über einflussreiche Geisteswissenschaftler unserer Zeitgeschichte, etwa den italienischen Semiotiker Umberto Eco, porträtiert Damisch in ihren Filmen auch bekannte Künstler wie den Szenenbildner Alexandre Trauner, den aus Ungarn stammenden Fotografen André Kertész, den amerikanischen Künstler Robert Morris, die kanadische Architektin Phyllis Lambert oder die bulgarische Literaturtheoretikerin Julia Kristeva, allesamt Teil des Screenings.

Auch ihre neueste Kurzfilmproduktion „Micros Mondes“, das am Centre Pompidou Paris entstand, wird im ZKM zum ersten Mal in Deutschland gezeigt. Das zweitägige Filmprogramm (Fr, 25.1. ab 17 Uhr; Sa, 26.1. ab 15 Uhr, ZKM-Vortragssaal) umfasst insgesamt neun Dokumentarfilme sowie weitere Kurzfilme. Der Eintritt ist frei. -ps/pat

Fr, 25.1., 21 Uhr, ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Black Utopia

Kino & Film // Tagestipp vom 12.01.2018

Der künstlerisch-philosophischen Strömung des Afro-Futurismus widmet die Kinemathek im Januar und Februar einen kleinen Schwerpunkt.

>   mehr lesen...




Kinemathek: Erstaufführungen

Kino & Film // Tagestipp vom 05.01.2018

Mit Karlsruher Premieren startet die Kinemathek ins neue Jahr.

>   mehr lesen...


BIFF-Winteredition 2017

Kino & Film // Tagestipp vom 21.12.2017

Am kürzesten Tag des Jahres, dem bundesweiten Kurzfilmtag, ist auch das Karlsruher Filmboard mit von der Partie.

>   mehr lesen...


Die pubertären Fantasien des B.B. Rebozo

Kino & Film // Tagestipp vom 16.12.2017

Der durch seine beiden „Dangerman“-Movies überregional bekannte Karlsruher Filmemacher, Videokünstler und Musiker Ritchie Stravinski alias B.B. Rebozo dreht seit über 20 Jahren preiswerte, aber aufwändig produzierte Skurrilitäten.

>   mehr lesen...




„IMAX with Laser“ im Filmpalast: Star Wars Episode VIII

Kino & Film // Tagestipp vom 14.12.2017

Unter der Führung von Disney hat im Dezember 2015 die dritte „Star Wars“-Trilogie ihren Anfang genommen.

>   mehr lesen...




Thank You, Jerry

Kino & Film // Tagestipp vom 10.12.2017

Michael Endepols vom kuratorischen Team der Karlsruher Kinemathek würdigt den im August gestorbenen Jerry Lewis.

>   mehr lesen...




Die Legende der Festung Suram

Kino & Film // Tagestipp vom 01.12.2017

Die kleine Retrospektive, mit der die Kinemathek bis Mitte Dezember die fantastischen Bilderwelten des georgischen Kinos vorstellt, hat auch so manche Entdeckung zu bieten.

>   mehr lesen...




Kinemathek: Erstaufführungen

Kino & Film // Tagestipp vom 17.11.2017

Politisch Brisantes, intelligente Genrevariationen und Preisträger internationaler Festivals befinden sich unter den anstehenden Erstaufführungen der Kinemathek.

>   mehr lesen...




Bolshoi Babylon & Die Tänzerin

Kino & Film // Tagestipp vom 16.11.2017

Ergänzt wird das Bühnenprogramm des Festivals „Tanz Karlsruhe 17“ durch zwei Filmbeiträge im Studio 3 der Kinemathek.

>   mehr lesen...