Nordlichter

Kino & Film // Artikel vom 18.05.2015

Neues Skandinavisches Kino mit außergewöhnlichen Storys, skurrilem Humor und tollen Landschaftsaufnahmen von den „Nordischen Filmtagen Lübeck“, einem der bedeutendsten Festivals für nordischen Film, bringt die Reihe „Nordlichter“ nach Karlsruhe.

Die Geschichte finnischer Arbeitsmigranten im Schweden der 70er zeigt die Doku „Finnisches Blut, schwedisches Herz“ (Di-Fr, 19.-22.5.) am Beispiel des Suomi-Rock-Musikers Kai Latvalehto; der norwegische Spielfilm „Ich bin Dein“ (Di-Fr, 26.-29.5.) schildert die Schwierigkeiten einer jungen Mutter, die als Kind pakistanischer Einwanderer ins Land kam; der schwedische Regisseur Lukas Moodysson hat mit „Wir sind die Besten“ (Mi+Fr, 10.+12.6.) eine mitreißende Comic-Verfilmung hingelegt, in der drei junge Rebel Girls im Stockholm der 80er eine Punk-Band gründen; und das dänische Sozialdrama „Der Mondfisch“ (Do-Di, 25.-30.6.) erzählt von einem Fischer, der notgedrungen in den illegalen Fischhandel einsteigt. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL