2 Fishes In The Big Big Sea

Popkultur // Artikel vom 18.06.2009

Große Fische sind Samirah Al-Amrie (Gesang, Ge­räusche, Akkordeon, Glockenspiel, Melodika, Loops) und Christian Schatka (Bass­­­klari­­­nette, Geräusche, Loops) zwar noch nicht, doch das wird schon.

Denn das Duo 2 Fishes In The Big Big Sea schwimmt geradewegs aus dem trüben Gewässer des Mainstreams in klarere, viel erfrischendere Gefilde. Ihre zarte Musik läuft unter dem Stempel „Crazy Electro Acoustic Loop Pop“ und ist trotz zauberhafter Individualität und ungewöhnlicher Instrumentierung derart melodisch und eingängig, dass sie auf jeden Fall hängen bleibt. „Ganz große Kunst“ schreibt die Mainzer Allgemeine Zeitung. Stimmt. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.