3. Zeltfestival Rhein-Neckar

Popkultur // Artikel vom 30.05.2018

Saltatio Mortis (Foto: Dirk Rudolph)

Das Palastzelt am MVV-Reitstadion ist zum dritten Mal Schauplatz der neuntägigen Reihe „Zeltfestival Rhein-Nackar“.

Nach dem Eröffnungskonzert von Ex-Subseven-Frontmann Daniel Wirtz (Mi, 30.5., 19 Uhr) wird bei Gentleman, dem Mannheimer Greeen und Dr. Woogle & The Radio (Sa, 2.6., 17.30 Uhr), die mit „Drop Bombs To Lose“ nach vielen Jahren mal wieder eine neue Platte veröffentlicht haben, zu Reggae- und Ska-Tunes gedancet.

Das exklusive 50th-Anniversary-Deutschland-Konzert von Yes feat. ARW (Di, 5.6., 19.30 Uhr) umweht ein Hauch Musikhistorie, bevor es mit Saltatio Mortis, Fiddler’s Green und Mr. Hurley & Die Pulveraffen (Fr, 8.6., 18 Uhr) im weitesten Sinne Folkloristisch wird.

Newcomer Wincent Weiss (Di, 31.5., 18.30 Uhr), Glasperlenspiel und Lea (10.6.) sowie Johannes Oerding (21.6.) sorgen außerdem für familientaugliches Pop-Entertainment. Das Metal-Götter-Doppel von Judas Priest und Megadeth (20.6.) ist wie Limp Bizkit (19.6.) schon ausverkauft. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.