3. Zeltfestival Rhein-Neckar

Popkultur // Artikel vom 30.05.2018

Das Palastzelt am MVV-Reitstadion ist zum dritten Mal Schauplatz der neuntägigen Reihe „Zeltfestival Rhein-Nackar“.

Nach dem Eröffnungskonzert von Ex-Subseven-Frontmann Daniel Wirtz (Mi, 30.5., 19 Uhr) wird bei Gentleman, dem Mannheimer Greeen und Dr. Woogle & The Radio (Sa, 2.6., 17.30 Uhr), die mit „Drop Bombs To Lose“ nach vielen Jahren mal wieder eine neue Platte veröffentlicht haben, zu Reggae- und Ska-Tunes gedancet.

Das exklusive 50th-Anniversary-Deutschland-Konzert von Yes feat. ARW (Di, 5.6., 19.30 Uhr) umweht ein Hauch Musikhistorie, bevor es mit Saltatio Mortis, Fiddler’s Green und Mr. Hurley & Die Pulveraffen (Fr, 8.6., 18 Uhr) im weitesten Sinne Folkloristisch wird.

Newcomer Wincent Weiss (Di, 31.5., 18.30 Uhr), Glasperlenspiel und Lea (10.6.) sowie Johannes Oerding (21.6.) sorgen außerdem für familientaugliches Pop-Entertainment. Das Metal-Götter-Doppel von Judas Priest und Megadeth (20.6.) ist wie Limp Bizkit (19.6.) schon ausverkauft. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.