6. Maifeld Derby Festival

Popkultur // Artikel vom 20.04.2016

Als „Liebhaberfestival“ hat sich das Mannheimer „Maifeld Derby“ in den vergangenen sechs Jahren seinen Platz im Open-Air-Kalender gesichert und bestätigt diesen Ruf durch ein abermals geschmackssicheres Line-up.

Aufgeboten sind bislang etwa der mit Landsmann Chet Faker und dem rastlosen „This Song Is Not About A Girl“ 2013 für einen fluffigen Ohrwurm sorgende australische Electronica-Senkrechtstarter Flume, der in ähnlichen Gefilden beheimatete Brite SG Lewis, Mø sowie Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi (Fr, 3.6.).

Tags drauf spielen die gefeierten Stoner-Rocker Kadavar, James Blake, Explosions In The Sky, die Augustines und Okta Logue (Sa, 4.6.); schließlich sind mit Start des Tagesticketverkaufs auch Daughter, Dinosaur Jr., Destroyer, Algiers und Isolation Berlin (So, 5.6.) terminiert. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 23.03.2019

Der Münchner Liedermacher ist schon seit 2017 auf „70 Jahre Ungehorsam“-Tournee.





Popkultur // Tagestipp vom 23.03.2019

Zeitreise gefällig?





Popkultur // Tagestipp vom 23.03.2019

Themis Theodoridis aus Stuttgart hat es auf die düstere Seite der Popmusik verschlagen.



Popkultur // Tagestipp vom 22.03.2019

Als Preisträger zahlreicher Klassik-Wettbewerbe konzertiert Vasily Bystroff international auf renommierten Bühnen.





Popkultur // Tagestipp vom 22.03.2019

Wenn sich die drei Karlsruher Funk-Men Tom Kollmannsberger (Gitarre), Martin Kaffenberger (Bass) und Andi Engels (Schlagzeug) mit ihren Diamondz zusammentun, ertönt auch Pop und Soul von TLC über Destinys Child und En Vogue bis hin zu modernen Künstlerinnen wie Ariana Grande oder Jessi J.