Abuela Coca

Popkultur // Artikel vom 25.09.2008

Nach tollen KA-Shows von La Vela Puerca oder No Te Va Gustar präsentiert das Substage mit Abuela Coca jetzt eine weitere, achtköpfige Band aus Uruguay.

Die Band aus Montevideo legt ihre sozialkritischen Texte über ein breites Fundament an tradierten wie neuen Latin-Sounds, jede Menge bewegungsimmanente Stile wie Ska, Rocksteady, Reggae und Punk inklusive. -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.