Action Beat

Popkultur // Artikel vom 14.07.2012

Die Sponti-Post-Punk-Hardcoreler Action Beat aus einem Retortenvorort von London stehen zwar in der Tradition von Noise-Bands wie Glenn Branca, der in den 80ern artifizielle Gitarrenwälle als nervenzerfetzende Apocalyptik-Drones erschuf, haben aber eher Spaß im Sinn, statt kathedrale Kopfmusik zu machen.

Mindestens vier Gitarren, meist zwei Drummer und Bassisten dominieren ihren Klangansatz; heute kommt die Band in neuer Besetzung und mit Sängerin! Weiter am Start bei diesem äußerst netten Tea-Time-Konzert ab 15 Uhr sind Ala Muerte (Experimental Noise aus New York), „Fuck, Wolves!“ (Screamo/HC aus Saarland/Berlin/Pfalz) und Afterlife Kids (90s Mosh aus Berlin). -rw

So, 15.7., 15 Uhr, Halle 14, Nördliche Uferstr. 14, Karlsruhe-Rheinhafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...